#15 Meisterwerk aus KAPLA Steinen bauen

#15 Meisterwerk aus KAPLA Steinen bauen

Auf unserem Blog Baby, Kind & Meer habe ich euch schon oft von den KAPLA Steinen erzählt, euch von ihnen vorgeschwärmt und Bau-Ergebnisse mit euch geteilt. Denn KAPLA Steine sind eine ziemlich geniale Erfindung. Eigentlich total simpel und schlicht, aber trotzdem – oder genau deshalb – so großartig.

KAPLA Steine sind Pinienholzplättchen in Quaderform mit einheitlichen (und ziemlich perfekten und makellosen) Abmessungen. Aufgrund der Mathematik oder Physik … oder was auch immer, die dahintersteckt, verhalten sich die Steine proportional zueinander wie folgt: Länge, Breite und Höhe verhalten sich wie 15:3:1. Anders ausgedrückt bedeutet das, dass drei flach aufeinander gestapelte KAPLA Steine genauso hoch sind wie ein KAPLA Stein breit ist; und dass fünf flach aufeinander gestapelte Steine oder fünfzehn hochkant nebeneinander gelegte Steine so breit sind wie die Länge eines Steines.

Das klingt jetzt komplizierter, als es ist. Kurz gesagt: Aufgrund der Perfektion von KAPLA Steinen lassen sich mit diesen Steinen die verrücktesten Kunstwerke bauen. Schon kleine Kinder schaffen einen riesigen Turm. Das ist nicht mal schwierig, denn beim Bauen weisen die Steine eine extreme Stabilität auf.

Komplizierter wird es, wenn man mit den Steinen richtig etwas entstehen lassen möchte. Ein besonderes Gebäude zum Beispiel. Denn fällt ein Stein herunter oder passt man einmal nicht auf, können Stunden an Arbeit für die Katz sein. Doch genau das war unsere Herausforderung!

Wir besitzen schon ewig eine Kiste voll KAPLA Steinen, das sind etwa 800 Stück. Vielleicht etwas mehr. Und wir bauen auch schon ewig damit. Fasziniert haben uns seither die YouTube-Videos, in denen man dabei zusehen kann, wie beispielsweise der Eiffelturm oder das Kolosseum aus Rom aus KAPLA Steinen gebaut werden. Und genau deshalb landete dieser Punkt auf unserer Bucket List: #15 Meisterwerk aus KAPLA Steinen bauen

(Werbung | Sponsoring)

Die KAPLA Steine wurden uns für dieses Projekt freundlicherweise von KAPLA und Livipur zur Verfügung gestellt. Vielen Dank noch einmal an dieser Stelle!

Bei Livipur könnt ihr die KAPLA Steine auch bestellen.

Verbaute Steine: Insgesamt haben wir knapp 4500 Steine verbaut.

Verbaute Zeit: Gebaut haben wir zu zweit ca. 4 Stunden. Allein hätte man also um die 8 Stunden gebraucht.

Bevor wir mit dem Bauen loslegten, probierten wir lange Zeit viele verschiedene Bautechniken aus. Wir grübelten, testeten und überlegten, was wir aus den Steinen bauen könnten. Wir bezogen euch sogar mit ein und erhielten tolle Vorschläge von euch. Darunter befand sich die Idee, das Holstentor zu bauen. Dieser Vorschlag gefiel uns so gut, dass Micha sich prompt daran versuchte. Letztendlich hat das auch tatsächlich funktioniert, obwohl wir das Holstentor wirklich sehr spontan umgesetzt haben.

Ansonsten hatten wir kurz vor dem Loslegen beschlossen, einfach kreativ verschiedene Figuren/Gebäude/Komplexe zu bauen. Denn uns war wichtig, dass das Ergebnis nicht zu eintönig wird und man am Ende die Vielfalt der Bautechniken erkennen kann.

Und so fingen wir eines Morgens an. Micha begann das Holstentor, ich eine riesige Mauer.

Stück für Stück wuchs das Holstentor aus KAPLA Steinen.

Und Stück für Stück bzw. Stein für Stein baute ich weitere Werke drum herum.

Es hat unglaublich viel Spaß gemacht!

Irgendwann gingen uns dann die 4000(!) Steine aus, die wir zugeschickt bekommen hatten. Daraufhin holten wir die aus den Kinderzimmern dazu und bauten weiter.

Wir brauchten wirklich ruhige Hände und mussten die ganze Zeit aufpassen, dass wir nichts umrennen. Zum Glück gab es keine ungeplanten Einstürze!

Zum Schluss baute ich noch ein paar Wendelkringel auf mein hohes Gebäude und dann waren wir schließlich fertig.

Als wir uns das Ganze dann mit etwas Abstand anschauten, waren wir selbst ziemlich baff. Denn beim eigentlichen Bauen merkten wir kaum, wie viel und wie hoch wir schon gebaut hatten. Das nahmen wir zum ersten Mal so richtig wahr, als wir ein paar Schritte zurückgingen und uns das Gebaute einmal im Ganzen anschauten.

Eigentlich ließ sich das Ganze kaum auf Fotos festhalten. Die drücken gar nicht so hundertprozentig aus, wie mächtig das Gebaute live gewirkt hat.

Wahnsinn, oder?

Als die Kinder später nach Hause kamen, staunten sie nicht schlecht. Ihnen klappten regelrecht die Münder auf. 😀

Aber sie hatten tatsächlich – und zwar alle drei – solch einen Respekt vor unserem Werk, dass sie es tatsächlich stehen ließen.

Erst am Abend, als wir ihnen ausdrücklich erlaubten, alles gemeinsam umzustoßen, stürzten sie sich zu dritt auf die Bauten und brachten sie zum Fall. Was hatten die drei für einen Spaß dabei!

Anschließend war dann Aufräumen angesagt…

Ich sage euch, wenn man einmal etwas so Großes aus KAPLA Steinen gebaut hat, reizt es einen nur umso mehr, das Ganze in noch schwierigerer Variante zu wiederholen. Nun ja, wer weiß? Vielleicht wagen wir ja eines Tages ein weiteres Bauprojekt. =)

Fürs Erste sind wir aber erst mal durch und können einen weiteren Punkt auf unserer Bucket List abhaken. =)

Und falls euch die vielen Bilder noch nicht genug sind, schaut euch gern unser Video dazu auf unserem #bucketlistplan YouTube-Kanal an, inklusive Einsturz am Ende des Tages:

Wir freuen uns auf eure Kommentare und sind gespannt, wer von euch nun neugierig auf die KAPLA Steine geworden ist!

Alles Liebe,

eure Mari =)

2 Kommentare

  • Pchen 4. Februar 2019, 18:57 Uhr

    Das ist wirklich grandios! Ich finde eure Bucket List super! Vor meinem 30. Geburtstag habe ich auch eine Liste mit 30 Dingen erstellt die ich vorher machen wollte. 25 habe ich geschafft. Zur Zeit stecke ich etwas im Alltagstrott, seit 2 Wochen sitze ich auch vor meiner Bucket List! Ich finde es wirklich klasse und lasse mich von euch inspirieren! Am 21.3 fliege ich wegen euch nach London in die Harry Potter Studios! Macht weiter so! Ihr seid mutig und lebt richtig so! Alles genießen und mitnehmen! Ganz liebe Grüße.

    Antworten
    • Marisa Hart 5. Februar 2019, 9:10 Uhr

      Hey, vielen Dank für deinen Kommentar, der mich gerade sehr freut und berührt. Auch das mit London! Da bekomme ich direkt Fernweh. =) Ich wünsche euch eine wunderschöne Zeit in London! =) Alles Liebe, Mari =)

      Antworten

    Hinterlasse einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    Follow us at Instagram:

    • (Werbung | Gewinnspiel) Ihr erinnert euch an unser #bucketlistprojekt mit den tollen Kapla Steinen? Jetzt habt ihr die Chance, eine XXL 1000-Steine Kiste zu gewinnen! 🎊 Um mitzumachen müsst ihr @bucketlistplan und @lauterleben und @livipur_kinder_spiel_versand folgen und einen Kommentar unter diesem Post hinterlassen, in dem ihr schreibt, warum ihr unbedingt gewinnen möchtet! Mitmachen dürft ihr bis zum 6.3., 20:00 Uhr, außerdem dürft ihr die Verlosung gern teilen! Viel Glück euch allen! 🍀🍀🍀
    • Hier ein kleiner Vorgeschmack auf unser neuestes Video! 😅😅😅 #bucketlistplan
    • Ein Tag im 90er-Feeling, jetzt auf unserem Blog und YouTube-Kanal! #linkinbio 🎊 Na, was erkennt ihr wieder? Was ist für euch typisch 90er? #bucketlistplan
    • Hier noch der kleine Teaser - den Link zum Video findet ihr in der Bio! 🙂
    • Wir haben ein wenig gebaut. Mehr dazu jetzt auf unserem Blog und unserem YouTube-Kanal. #linkinbio ⬆️ Schaut das Video unbedingt bis zum Ende! ☺️ #bucketlistplan

    @bucketlistplan